(Panoramabild, von Eric Jacob zur Verfügung gestellt)
   

Unser altes Fluggelände war wegen einer nicht gesicherten Zufahrt nur noch bis Mai 2000 nutzbar. Guter Rat war teuer, noch dazu bei den sich immer mehr verschärfenden Bestimmungen.
Ein neuer Platz mußte gefunden werden.
Eben sollte er sein, zu Langenau gehören, dabei weit genug vom Ort entfernt um die Aufstiegserlaubnis zu bekommen und natürlich sollte es auch kein "Truppenübungsgelände " sein.
Mit einem ansässigen und uns wohlgesonnenem Bauern konnte ein Pachtvertrag über ein Stück Ackerland geschlossen werden.
Ende August 1999 wurde geackert und eingeebnet. Nachdem im September die Steine abgelesen waren, konnten wir Rasen einsäen.
Über die Wintermonate wurde die Aufstiegsgenehmigung für Modelle bis 25 kg beantragt und zugeteilt. Im April 2000 wurde der Sicherheitszaun aufgestellt und unser Bauwagen zog vom alten zum neuen Platz um.
Am 1. Juni 2000 wurde unser neuer Platz mit einem Vereinsfliegen, zu dem angrenzende Vereine eingeladen waren, eingeweiht.
Unser Platz hat einen kompletten Rasenbelag und ist 150 m lang und 60 m breit . Die eigentliche Start-und Landebahn ist durch einen Zaun vom Vorbereitungsraum und Parkplatz getrennt und hat eine Breite von 40 m.